Bachelor IT-Sicherheit / Informationstechnik

BachelorITSBild

IT-Sicherheit ist eins der wichtigsten Themen unserer Zukunft. Denn je vernetzter die Systeme und je sen­si­­bler die verarbeiteten Daten, desto größer werden auch die Gefahren: Computerviren, gefälschte Bank­kar­ten, Hackerangriffe und Datenspionage – IT-Sicherheit ist für technische Anwendungen vom Com­pu­ter­netz über Spielkonsolen, Fahrzeuge oder Herzschrittmacher unverzichtbar. Der Bedarf an gut aus­ge­bil­de­ten Fachkräften ist groß und wächst immens.

Die Ruhr-Universität Bochum zählt seit zehn Jahren europaweit zu den Vorreitern der universitären Aus­bildung von Spezialisten für IT-Sicherheit. Das Studium der IT-Sicherheit ist umfassend und interdisziplinär ausgerichtet. Vor allem die hier angebotene Kombination von ingenieurtechnischem Denken und Fach­wis­sen in Informatik und IT-Sicherheit wird von Arbeitgebern in der IT-Branche hoch geschätzt.

Allgemeine Anforderungen Zu Studienbeginn sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Vom Abi­tur­wissen aufbauend werden alle notwendigen Themengebiete – von der Kryptographie über Pro­gram­mier­sprachen bis hin zur diskreten Mathematik – bei „Null“ anfangend vermittelt. Interesse an logischem Den­ken und technischen Zusammenhängen ist die beste Voraussetzung für das Studium.

Regelstudienzeit
6 Semester bis zum Bachelor (B.Sc.) und
weitere 4 Semester bis zum Master (M.Sc.)

Interessiert?
Unsere Studienberaterinnen Biljana Cubaleska und Katharina Sendlinger stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!