Preisträger

Studien-, Bachelor- oder Masterarbeiten von Studierenden unserer Fakultät im Wettbewerb: Nachfolgend ausgesuchte Preisträger mit einer kurzen Beschreibung ihrer herausragenden Arbeit.

johnnychhor VDE Preis 2015

Um die Netzstabilität zu gewährleisten, müssen vermehrt Windenergieanlagen bei Netzfehlern in Betrieb bleiben. Wie das genau funktioniert, untersuchte Johnny Chhor in seiner Masterarbeit am Lehrstuhl für Energiesystemtechnik und Leistungsmechatronik. Für seine Arbeit erhielt er im Februar 2016 den diesjährigen VDE-Preis. weiterlesen

hattenhorst ARGUS Preis 2015

Ob Wasserstrudel oder Tornado – Wirbel lassen Fluide rotieren. Den typischen Druckabfall in ihrem Inneren machte sich Birk Hattenhorst in seiner Masterarbeit am Lehrstuhl für Elektronische Schaltungstechnik zunutze. Für seine Arbeit erhielt er im November 2015 den Argus Preis 2015 der Firma Airbus Defence and Space. weiterlesen

dennismichaelis VDE Preis 2014

Der automatisierte Kolonnenverkehr könnte uns in Zukunft bewegen. Noch sind nicht alle technischen Details geklärt, einen wichtigen Baustein liefert jetzt jedoch Dennis Michaelis vom Lehrstuhl für Digitale Kommunikationssysteme. Der VDE Rhein-Ruhr e.V. zeichnet ihn am 12.02.2015 mit einem Preis für seine hervorragenden Studienleistungen aus. weiterlesen

gordonnotzon VDE Preis 2013

Hochfrequente medizintechnische Sensoren im Miniaturformat stehen im Mittelpunkt der Masterarbeit von Gordon Notzon am Lehrstuhl für Elektronische Schaltungstechnik. Sie könnten in Zukunft bei der Erforschung der Gefäßerkrankung Arteriosklerose wertvolle Dienste leisten. Der VDE Rhein-Ruhr e.V. zeichnete den Promovenden am 12. Februar 2014 mit einem Preis aus. weiterlesen

sventhomas ARGUS Preis 2012

Für das in seiner Bachelorarbeit am Lehrstuhl für Integrierte Systeme (Prof. Dr.-Ing. Nils Pohl) entstandene voll funktionsfähige Radarsystem erhielt Sven Thomas am 26.09.2012 den ARGUS-Preis. Seiner Entwicklung könnte beim so genannten „Tank Level Probing“ in Zukunft eine wichtige Rolle zukommen. weiterlesen

michaelschael VDE Preis 2011

Michael Schael bereitete in seiner Masterarbeit am Lehrstuhl für Elektrische Energietechnik und Leistungselektronik (Prof. Dr.-Ing. Andreas Steimel) gängige Regelungskonzepte für eine Überprüfung ihrer Eignung vor. Seine Ergebnisse würdigte der VDE Rhein-Ruhr e.V. am 13. Dezember 2011 mit einem Preis. weiterlesen


christophbaer VDE Diplom-Preis 2010

Christoph Baer vom Lehrstuhl für Elektronische Schaltungstechnik entwickelte in seiner Diplomarbeit eine Messschaltung für ein miniaturisiertes Massenspektrometer, die bislang nicht messbare Ströme bis zu einem Sechszehntel Pikoampere erfasst. Diese Leistung zeichnete der VDE Rhein-Ruhr e.V. am 14. Dezember 2010 mit dem VDE Diplom-Preis aus. weiterlesen


timojaeschke ARGUS Award 2010

Robust, kostengünstig, stromsparend und extrem hochauflösend – so könnte eine neue Generation von FMCW-Radarsystemen aussehen. Den Grundstein dafür legt Timo Jaeschke in seiner Studienarbeit am Lehrstuhl für Elektronische Schaltungstechnik, die am 07. Oktober 2010 mit dem CASSIDIAN Electronics ARGUS Award 2010 ausgezeichnet wurde. weiterlesen


anilnagathil Beethoven oder BeeGees - Klassifizierung von Sprach- und Audiosignalen

Wie das Ohr eines Musikkenners sollen mobile Endgeräte wie MP3-Spieler oder Smartphone in Zukunft einzelne Musikstile identifizieren können. Anil Nagathil vom Institut für Kommunikationsakustik der Ruhr-Universität entwickelte in seiner Diplomarbeit eine Methode, um Sprach- und Audiosignale zu klassifizieren. Die Deutsche Gesellschaft für Akustik, kurz DEGA, würdigte seine Arbeit am 16. März 2010 mit ihrem Studienpreis. weiterlesen