Eickhoff-Preis 2014

16.07.2014 - Meike Klinck

eickhoffpreis2014 Dass es um die Sicherheit der milliardenfach verbreiteten kontaktlosen Smartcards, RFID-Transponder oder Mikrocontroller häufig schlecht bestellt ist, beweist Dr.-Ing. David Oswald in seiner Dissertation am Lehrstuhl für Eingebettete Sicherheit der RUB. Er hebelte ihre kryptographischen Schutzmechanismen aus und entwickelte passgenaue Gegenmaßnahmen. Für seine herausragende Doktorarbeit erhielt er am 11. Juli den Eickhoff-Preis 2014. weiterlesen

„Es gibt mehrere Möglichkeiten, eingebettete Systeme auf diesem Weg gezielt anzugreifen“, berichtet David Oswald. „Implementierungsangriffe zielen unmittelbar auf die Hard- und Software und verwenden physikalische Eigenschaften, um mathematisch sichere Verfahren wie AES, 3DES oder RSA zu brechen.“ Auf diesem Weg könne er die Ausführung von Algorithmen gezielt manipulieren und dabei geheime Daten auslesen. Bei der so genannten „Seitenkanal-Analyse“ misst David Oswald hingegen den Stromverbrauch einer Schaltung und erhält so Aufschluss über sonst verborgene Geheimnisse.

Die Konsequenzen seien immens: „Wenn eingebettete Systeme Sicherheitsziele wie Vertraulichkeit, Authentizität und Integrität versprechen, aber nicht halten können, drohen schnell finanzielle Verluste oder Sachschäden. Ist das Ziel eines solchen Angriffs ein Auto oder medizinisches Gerät kann es auch um Menschenleben gehen“, so David Oswald. Mit seinem Wissen, wie die Angriffe im Detail funktionieren, entwickelte der 29-Jährige Bochumer in einem zweiten Arbeitsschritt passgenaue Gegenmaßnahmen, die eingebettete Systeme zukünftig sicherer machen könnten.

David Oswald studierte IT-Sicherheit und schrieb anschließend seine Dissertation „Implementation Attacks: From Theory to Practice” am Lehrstuhl für Eingebettete Sicherheit der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Ruhr-Universität Bochum.

Weitere Informationen

Dr.-Ing. David Oswald
Lehrstuhl für Eingebettete Sicherheit
Tel.: 0234/32-27316, david.oswald@rub.de

Foto: Preisträger und Preisgeber, v.l.n.r.: Dekan Prof. Peter Awakowicz, Bürgermeisterin Astrid Platzmann-Scholten; Angelika Rheinländer (Fa. Eickhoff), Dekan Prof. Andreas Ostendorf, Dr.-Ing. David Oswald, Dr.-Ing. Martina Frießem; Rektor Prof. Elmar Weiler. © RUB, Foto: Schirdewahn

RUB-Presseinformation lesen

Tags: Christof Paar, David Oswald, eickhoff