Die besten Fünf

08.10.2016 - Meike Klinck

gruppe So sehen Sieger aus: Bei der Cyber Security Challenge Germany setzte sich jetzt ITS-Student Jakob Heusinger durch. Er gehört zu den besten fünf Studenten im Wettbewerb. An der dreimonatigen Qualifizierungsphase nahmen insgesamt 748 Studierende sowie 274 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Bundesgebiet teil. Die Preise überreichten Ende September Brigitte Zypries, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Prof. Norbert Pohlmann vom Institut für Internet-Sicherheit in Gelsenkirchen sowie Holger Mühlbauer vom Bundesverband IT-Sicherheit.

Zum Finale in Berlin reisten zehn Schüler sowie zehn Studierende an, unter ihnen Jakob Heusinger. Sie alle hatten bereits im Online-Qualifying überzeugt. „Thema war immer ein Problem aus dem IT-Sicherheitsbereich“, berichtet der Masterstudent der RUB. „In einer Aufgabe mussten wir etwa in einer Sound-Datei eine versteckte Botschaft extrahieren, in einer anderen einen Implementierungsfehler in einem Signatur-Verfahren ausnutzen, um selbst eine gültige Signatur zu erzeugen. Die Aufgabe galt als gelöst, wenn sowohl das Lösungswort als auch ein Bericht über die Vorgehensweise hochgeladen wurde.“

Um die Schnelligkeit beim Lösen von zwölf Einzelaufgaben ging es dann im achtstündigen Finale. Hier traten in beiden Altersklassen jeweils zwei 5er-Teams in einem großen Saal gegeneinander an. Das schnellere Team erhielt jeweils mehr Punkte, außerdem hatte das gegnerische Team zum Lösen dieser Teilaufgabe jetzt nur noch eine weitere Stunde Zeit. „Das hat den Druck natürlich massiv erhöht“, so Heusinger. „Mein Highlight in den vier Tagen war definitiv der Capture-the-Flag Wettbewerb mit allen Personen im Raum – da hat man immer gezittert, wenn irgendwo eine Lampe oder Melodie anging.“ Denn für alle abgegebenen und für alle akzeptierten Lösungen gab es fortwährend optische und akustische Signale von den entsprechenden Arbeitstischen: So wussten alle, bei wem es lief - und bei wem nicht.

foto1 foto2 foto3
foto4 foto5 foto6
Fotos: © Marcel Schwickerath Fotografie

Weiter geht es für Jakob Heusinger übrigens vom 07. bis 10. November 2016 in Düsseldorf mit der European Cyber Security Challenge. Neben den Vertretern des deutschen Teams gehen dann Gruppen aus Estland, Griechenland, Irland, Lichtenstein, Schweiz, Österreich, England, Spanien und Rumänien an den Start. Weitere Infos unter http://www.europeancybersecuritychallenge.eu

Tags: IT-Sicherheit, wettbewerb