Cebit: IT-Sicherheit in NRW

14.03.2016 - Meike Klinck

Um die Stärkung der IT-Sicherheit in NRW geht es heute auf der CeBIT in Hannover. Prof. Thorsten Holz vom HGI und Prof. Norbert Pohlmann vom Institut für Internet-Sicherheit in Gelsenkirchen überreichten dort heute Mittag NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze ein Strategiepapier zur IT-Sicherheit. cebit2016

Ministerin Schulze unterstrich, dass das Thema IT-Sicherheit zentral für NRW sei, insbesondere wenn es um die Themen Mittelstand und Produktion sowie Industrie 4.0 ginge. „Nahezu alle Bereiche unseres täglichen Lebens befinden sich im digitalen Wandel. Die Möglichkeiten und ihre Risiken sind ein zentraler Faktor für die Entwicklung unseres Landes und unserer Wirtschaft. Daher brauchen wir auch Impulse von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an zahlreichen Standorten in ganz NRW an den Herausforderungen des digitalen Wandels arbeiten.” Das Papier unter dem Titel „IT-Sicherheit für NRW 4.0 – Gemeinsam ins digitale Zeitalter. Aber sicher.” soll als Grundlage für den Ausbau der Forschungsagenda und für weitere Diskussionen dienen. weitere Infos

Foto: © Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Tags: hgi, IT-Sicherheit, Svenja Schulze, Thorsten Holz