Master-Projekt: Hardware-Sicherheit

03.08.2018 - Lara Kristin Zeitel

Du bist ITS-Student/in und hast im September noch nichts vor? Dann melde dich für ein spannendes Master-Projekt an und sammel gleichzeitig Credit Points. Wer kann mitmachen? Alle Masterstudierenden der IT-Sicherheit. Was wird dort genau gemacht? Kreative Lösungen von Problemstellungen zum Hardware Reverse Engineering in Form eines individuellen Projektes (https://www.ei.rub.de/studium/lehrveranstaltungen/608/) werden erarbeitet, welches dir im Rahmen deines Studiums als Master-Praktikum im Wahlpflichtbereich angerechnet wird. Wie sieht der Ablauf aus? Du erarbeitest in enger Abstimmung mit den Projektleitern Lösungsvorschläge für 2-3 Aufgaben des überarbeiteten Praktikums in Hardware Reverse Engineering (https://www.ei.rub.de/studium/lehrveranstaltungen/818/). Es bietet sich an bereits Vorkenntnisse im Bereich Digitaltechnik mitzubringen, jedoch wird dies nicht vorausgesetzt. Wann findet das Projekt statt? Start ist ab Mitte August und die Dauer beträgt circa zweieinhalb Wochen bis zum Start des Wintersemesters. Flexible Zeiteinteilung ist möglich. Bei erfolgreicher Bearbeitung winkt eine Stelle als wissenschaftliche Hilfskraft (SHK/WHB) am Lehrstuhl Embedded Security. Bei Interesse einfach bei Nils Albertus oder Steffen Becker melden oder im Büro in ID 2/645 oder ID 2/627 vorbei schauen.